Diese Printwerbung für Tuff Schuhe führte zu einem Rechtsstreit (1995)

6 indische Printwerbung und TV-Spots, die in Kontroversen gerieten

Allgemein

David Ogilvy, der Vater der modernen Werbung, sagte einmal zu angehenden Textern und Werbemachern: „YUnsere Aufgabe ist es, zu verkaufen und sich nicht von dem einzigen Werbezweck ablenken zu lassen. ”

Ogilvy, der oft als der Gott der Werbung angesehen wird, sah es als eine unternehmerische Fähigkeit und hielt die Menschen aktiv davon ab, es aus der Perspektive der Kunst zu betrachten. Aber wie kann man erwarten, neue Dinge zu entdecken und Innovationen zu entwickeln, wenn man die Grenzen seines Fachgebiets nicht ein wenig überschreitet?

Und immer wieder haben indische Texter und Werbetreibende den Umschlag gedrückt, um unvergessliche Werbekampagnen zu erstellen, die die Marke in den Köpfen ihrer Kunden fest verankert haben. Egal, ob es sich um Amuls aktuelle Kommentare oder Cadbury Dairy Milks Werbekampagnen handelt, diese Anzeigen haben die Verbraucher immer dazu gebracht, sich die Produkte anzuschauen, aber es gibt einige, die nicht so gut angenommen wurden.

Heute haben wir uns entschlossen, ein paar solcher indischen Print- und TV-Spots anzusehen, die sich für das Publikum als etwas zu verdaulich erwiesen haben. Hier sind sie:

1. Diese Printwerbung für Tuff Schuhe hat zu einem Rechtsstreit geführt (1995)

Diese Printwerbung für Tuff Schuhe führte zu einem Rechtsstreit (1995)

HindustanTimes

Diese Schwarz-Weiß-Werbung sorgte in ihrer Zeit für Aufsehen. Die nackten Körper der Supermodels Madhu Sapre und Milind Soman verschränkten sich in einer erotischen Position, nur eine Pythonschlange und ein Paar Tuffschuhe, die ihre Füße bedeckten, verärgerten viele Menschen. So sehr, dass eine Klage wegen unanständigen Verhaltens gegen die Models vor Gericht eingereicht wurde. Die Anzeige wurde auch von den Tierschutzbehörden wegen illegalen Einsatzes der Schlange vor Gericht gebracht.
Die Anzeige wurde letztendlich gesperrt.

2. Amul Macho-Anzeige mit Model Sana Khan (2007)

Wenn Sie diese Werbung zufällig mit Ihrer Mutter oder Ihrem Vater an Ihrer Seite gesehen hätten, wären Sie mit der Fernbedienung des Fernsehers sicher und unbeholfen beim Überspringen des Kanals herumgefummelt. Sexuell anregend, war diese Werbung für das indische Publikum unerschwinglich. Schon bald verbot das indische Rundfunkministerium die Werbung, vulgär und unanständig zu sein.

3. Sunny Leones verführerisches Plädoyer für Manforce-Kondome (2017)

Sunny Leones Verführerisches Plädoyer für Manforce Kondome 2017

Koimoi

Es ist sinnvoll, dass sich eine Kondommarke mit dem Lieblingsstückmädchen eines ehemaligen erwachsenen Stars des Landes zusammenschließt, um für ihr Produkt zu werben. Diese Entscheidung kostete Manforce jedoch viel Geld, als sie versuchten, ihre Anzeige anlässlich von Navratri (dem 9-tägigen Festival, auf dem die verschiedenen Inkarnationen der Göttin Durga gefeiert wurden) zu schalten. Die Textzeile, die übersetzt “This Navratri, play, but with love” bedeutet, basiert auf dem Spiel von Garba (einem beliebten Volksritual der Gujarati Navratri). Es zog den Zorn von All India Confederation Of Traders an. Letztendlich musste Manforce die Anzeige zurückziehen und sich ebenfalls entschuldigen.

4. Diese Motorola-Anzeige, die es nie auf unsere Fernsehbildschirme geschafft hat (2008)

Nun, da Sie es sich angesehen haben, sind wir uns ziemlich sicher, dass Sie der Meinung sind, dass es einen guten Grund hat. Diese Anzeige, die möglicherweise versucht hat zu beweisen, dass das neue Handy von Motorola mit seiner pfiffigen Kamera ein kleines Gerät ist, hat es letztendlich als das Traumwerkzeug jedes Voyeurs beworben. Es ist keine Überraschung, dass es nie im Fernsehen veröffentlicht wurde.

5. Diese Werbung für eine Schweizer Firma für innere Kleidung mit Bipasha Basu (1998)

Diese Anzeige für ein Schweizer Inner Wear Unternehmen mit Bipasha Basu

HindustanTimes

Obwohl die Firma, für die diese Anzeige erstellt wurde, schon bald vom Radar verschwunden ist, hat die Anzeige einige Kontroversen ausgelöst. In der Printwerbung wurden das damalige Paar Dino Morea und Bipasha Basu in wenigen intimen Momenten gesehen, in denen Dino gefangen genommen wurde, als er mit den Zähnen an Bipashas Unterwäsche zog.

Die Anzeige wurde verboten, nachdem mehrere Frauenorganisationen dagegen protestiert hatten. Später behauptete Bipasha, diese Bilder hätten einige private Momente zwischen dem Paar festgehalten und hätten niemals benutzt oder fotografiert werden dürfen.

6. Wild Stone-Anzeige, die als zu dampfend eingestuft wurde (2007)

Selbst als Sie diese Liste durchgingen, hätten Sie gemerkt, dass die offensichtliche Darstellung von Sexualität und Religion niemals eine gute Kombination ist. Diese Anzeige für Set Wet deo ignorierte diese ungesagte Regel, indem sie ihre rassige Anzeige in den Kontext von Durga Puja stellte, sehr zum Entsetzen ihrer keuschen indischen Kundenbasis. Diese Anzeige wurde zusammen mit anderen Deodorant-Anzeigen, die sich auf Sexualität stützten, vom indischen Rundfunkministerium verboten, weil sie Frauen als „lustvolles Verlangen nach Männern unter dem Einfluss solcher Deodorants“ darstellten (1). Es stellt sich heraus, dass Sex in unserem Land nicht immer verkauft wird.

Kreativ. Ja. Aber haben diese Anzeigen den Nagel auf den Kopf getroffen? Wir sind nicht sicher.

Was halten Sie von diesen Anzeigen? Teilen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarbereich mit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.